FEZ

Als Verein mit rund 750 Mitgliedern sind wir das Kompetenzzentrum im Bau- und Siedlungsbereich.
Unser Ziel ist eine nachhaltige und zukunftsorientierte Energienutzung während des gesamten Lebenszyklus von Bauten - im Kanton Zürich und in der ganzen Schweiz.

Wir bieten Besichtigungen, Vorträge, Kurse und Architektur- und Energiereisen.

Wir thematisieren Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit in Gebäuden, Arealen und im Siedlungsraum. Fachgruppen bearbeiten folgende Themen: Aus- und Weiterbildung, Bau und Energie, Bauphysik, Betriebsoptimierung, Inbetriebnahme, MINERGIE und Nachhaltigkeit und Raum.

Wir verfügen über ein grosses und vielfältiges Netzwerk: Neben einem Pool von BeraterInnen für Betriebsoptimierung, Bau und Energie, die wir akkreditieren und vermitteln, sind die Fachgruppen wichtige Pfeiler unseres Kompetenzzentrums. Sie nutzen gegenseitig ihr Know-how und führen Fachdiskussionen zu aktuellen Entwicklungen.

Wir sind Plattform für die Diskussion und den Erfahrungsaustausch rund um Energiefragen für ArchitektInnen, IngenieurInnen, Planende, Bauherrschaften, InvestorInnen, EnergieberaterInnen, Facility- und Portfolio-ManagerInnen sowie Interessierte.

Aktuelles aus dem Verein

 

Nachhaltig Bauen - Naturnahe Arealgestaltung

Mit einer cleveren und naturnahen Umgebungsgestaltung kann eine Liegenschaft mit wenig Aufwand extrem aufgewertet werden. Attraktive, naturnahe Freiräume sind für die Natur, die Nutzenden und die Eigentümerschaft ein grosser Mehrwert. "Naturnah" bedeutet weg vom leblosen Standardgrün hin zu einer frischen, durchdachten und zukunftsorientierten Gestaltung. Idealerweise wird die Natur von Anfang an in die Planung integriert. Mit kleinen Anpassungen können aber auch bestehende Grünräume schrittweise zu mehr Natur und Lebensqualität finden.

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel «pdfTrend naturnahe Arealgestaltung».

Näheres erfahren Sie auch im Einführungskurs «Naturnahe Gestaltung von Aussenräumen», welchen das Forum Energie Zürich 2018 wieder anbietet. Weitere Details dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt auf unserer Kursseite.

 

Tagungsband zum Symposium «Facility Management here we go!», zhaw

pdfTagungsband, zhaw

Die vielen Fachartikel befassen sich mit der Thematik einer Standortbestimmung des Facility Management in der Schweiz. Es geht um das bisher erreichte, die Potenziale und die Herausforderungen, welche sich stellten und stellen werden. Darunter befindet sich auch der Fachbeitrag «Ist eine geregelte Inbetriebnahme von Gebäuden möglich?» unseres Vorstandsmitgliedes Tania Messerli (Seiten 194 -203). Darin nimmt sie unter anderem auch Bezug auf die Arbeit unserer vor gut einem Jahr gegründeten Fachgruppe Inbetriebnahme.

Der Tagungsband «Standortbestimmung einer Millardenbranche» zum Symposium «Facility Management here we go!» wurde herausgegeben vom Institut für Facility Management (IFM) der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (zhaw).

 

Fachgruppe Bauphysik: Merkblatt Kaltluftabfall

pdfMerkblatt Kaltluftabfall

Die SIA 180, Ausgabe 2014, macht im Kapitel 4.1.3 «Zugluft infolge Kaltluftabfall» Hinweise, wie diesem Effekt an hohen Glasflächen begegnet werden kann. In der Praxis zeigt sich, dass wesentlich weniger Probleme vorkommen, als dies bei der strikten Anwendung der Norm zu erwarten wäre. Mitglieder der Fachgruppe Bauphysik, unter der Leitung von Stephan Huber und Simulationsspezialisten, haben anhand von Praxisbeispielen untersucht, wie sich die Ergebnisse aufgrund der SIA 180 respektive auf Basis von CFD Simulationen unterscheiden.

Die Informationen in diesem Merkblatt beruhen auf Praxiserfahrungen und sollen als Hilfestellung dienen. Es liegt in der Verantwortung der Fachplaner, objektspezifisch korrekte Lösungen zu planen und ausführen zu lassen.

 

Solarpreis 2016 für Beat Kämpfen, ehemaliger Präsident FEZ

FEZ Solarpreisgewinner 2016

Unser - anfangs 2016 - nach 11 Jahren zurückgetretene Präsident wurde mit dem «Schweizer Solarpreis 2016» ausgezeichnet. Das Forum Energie Zürich gratuliert Beat Kämpfen ganz herzlich zu dieser verdienten Würdigung seines unermüdlichen Einsatzes u.a. im Solarbereich. Wir wünschen ihm auch zukünftig viel (erneuerbare) Energie und noch unzählige weitere innovative und preisverdächtige Projekte in allen Lebensbereichen.

Weitere Details finden Sie in einem Artikel von baublatt.ch.

 

   Neue Präsidentin

An der GV vom 5. April 2016 ist Beat Kämpfen als Präsident zurückgetreten. Er hat 12 Jahren im Vorstand gewirkt und 11 Jahre davon als Präsident. In dieser Zeit wuchs das Forum Energie Zürich…
… von 410 auf 780 Mitglieder.
… von 5 auf 70 Frauen.
… mit VorOrt Veranstaltungen, Energie Reisen, Energie Kursen und FEZ Specials.
… auf sieben Fachgruppen.
… mit finanzieller Diversifizierung und Verdopplung des Umsatzes.

Annuscha Schmidt wurde an der GV einstimmig zur neuen Präsidentin des Forum Energie Zürich gewählt. Sie ist ETH Architektin und als selbständige Bauherrenvertreterin tätig. Annuscha Schmidt bringt Erfahrungen mit aus ihren Tätigkeiten als Architektin, als Lehrende im Bereich Sonnenenergie (Forschungsstelle Solarchitektur der ETH Zürich), als Marketing- und Kommunikationsverantwortliche (Ernst Schweizer AG), sowie aus dem Baumanagement. Sie ist Mitglied der technischen Kommission und Jury-Mitglied beim Schweizer Solarpreisgericht, Vizepräsidentin der SSES Zentralschweiz und präsidierte bis 2015 über 10 Jahre die «Schweizerische Vereinigung für Sonnenenergie» SSES.

 

Fachgruppe «Nachhaltigkeit und Raum»: Positionspapier

pdfPositionspapier Nachhaltigkeit und Raum

Unsere Fachgruppe «Nachhaltigkeit und Raum» hat ein vierseitiges Positionspapier zu den relevanten Begriffen wie Dichte, Nachhaltigkeit und Raum erstellt und formuliert darin auch einige Postulate zum Beispiel für die Entwicklung von Aussenräumen. Diversität und Mobilität sind ebenfalls wichtige Themen, die bei einer Verdichtung zu beachten sind. Dieses übersichtlich gestaltete Papier bietet eine Orientierungshilfe für nachhaltige räumliche Transformationsprozesse.

- Maya Karácsony, dipl. Architektin IAUG SIA, Fachgruppe «Nachhaltigkeit und Raum»

 

Fachgruppe Inbetriebnahme

Eine Diskussion innerhalb des Forum Energie Zürich hat gezeigt, dass Bedarf nach einer Fachgruppe Inbetriebnahme / Implementierung besteht. Der Übergang von sia Phase 53 (Inbetriebnahme, Abschluss) zu Phase 61 (Betrieb) birgt aus hohem Zeit- und Kostendruck verschiedene Probleme (z.B. fehlende Fachbauleitung).

Die neue Fachgruppe diskutiert aktuell folgende Themen:

  • Merkblatt 2046
  • Ausschreibungstexte
  • Beraterliste Inbetriebnahme

Geleitet wird die Fachgruppe neu von Andres Weber. Zuständige Kontaktperson aus dem Vorstand ist Tania Messerli.